Lake Placid Legacy*Review*

12 views
0

Tierhorror Filme, es gibt gute, es gibt schlechte,  und jetzt gibt es Lake Placid Legacy.

Die 5 Fortsetzung zum 1999 erschienenen Krokodile Horror,während der 1 noch qualitativ hochwertig gewesen ist und seiner Zeit sogar im Kino lief  wurden die Fortsetzungen alle 4 immer direkt auf DVD Veröffentlicht.

Nun sah der Trailer zum 5 Ableger wirklich viel versprechend aus, und ich musste einen Blick riskieren

Der Film fängt auch wirklich gut an  der Lake Placid ist mittlerweile ein eingezäuntes Areal, was scheinbar verhindern soll das jemand hinein kommt, oder etwas hinaus?

Jedenfalls begibt sich eine Truppe von, ja was sind sie eigentlich? Vom reinen Verhalten  her definitiv  dumme Teenager, aber nunja nennen wir sie in diesem Fall einfach mal “Naturschutz Aktivisten”,die begeben sich jedenfalls in diese “No Go Area”

Verfallene Gebäude,kaputte Zelte und eine Blutspur führt unsere Aktivisten Truppe zu ihrer ersten Leiche  die im Baum hängend  erstmal unseren Kiffenden Quoten Schwarzen voll tropft

Relativ schnell merkt die Truppe dann das sie nicht alleine am See sind und wollen natürlich so schnell wie möglich wieder weg, aber sie haben die Rechnung ohne das 15m Lange riesen Prähistorische Krokodil gemacht, was prompt erstmal das “Boot” samt Fahrer  verspeist.

Und ohne Flachs bis hier hin war Lake Placid Legacy echt gut, unsere Aktivisten flüchten in die nahe liegende Bunker Anlage, und sind auf der Suche nach Waffen,welche sie jedoch nicht finden,  schmale Korridore und unmengen an engen Türen  führen durch die Bunker Anlage, wo man echt sagen muss Hut ab Mr. Kroko mit 15 Meter Länge durch eine 2 m Öffnung zu passen davon kann sich mancher Dino im Jurassic Park ne Scheibe abschneiden, jedenfalls werden unsere Aktivisten der Reihe nach dezimiert was uns zu noch mehr Logik löchern führt, den wie schafft es 1. Krokodil innerhalb von 5 min an 2 verschiedenen Orten zu sein ?

 

Fragen über Fragen  kommen wir jedoch erstmal zu Mr. KROKO  die Attacken im Dunkeln sind toll  doch sobald unser Prähistorischer Hauptdarsteller einwenig Licht abbekommt  fragt man sich, ob da nicht vllt Asylum seine Finger im Spiel hat, ein so mies animiertes Krokodil habe ich schon ewig nimmer gesehn  und so bleibt dann auch nur noch das endgültige Finale übrig  welches dann auch relativ schnell durchgezogen wird,und Mr. Kroko geht in Flammen auf, unsere überlebenden schwimmen anschließend in aller Ruhe durch den See, zurück zu ihrem Auto

Meine Fresse da sind wirklich alle Kroko und Hai Filme der 70er und 80er Jahre besser  und ich habe mal wieder  90 Min meines Lebens an einen Film verachwendet, den ich nächste Woche bereits wieder verdrängt habe

 

Note 2/10

Your email address will not be published. Required fields are marked *